Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinie. Oder klicken Sie hier, um Ihren Besuch unter Verwendung von Cookies fortzusetzen.

Pflichtangaben

Was sind Schmerzen?

Manchmal quälend, aber lebenswichtig. Schmerzen sind unverzichtbare Warnsignale unseres Körpers, die uns sagen: „Achtung, hier stimmt etwas nicht!“ Sie können u.a. durch akute Prellungen, Zerrungen und Verstauchungen entstehen; also dann, wenn der Körper Schaden erleidet. Unser Nervensystem reagiert sofort und sendet eine komplexe Abfolge von Signalen als „Schmerzbotschaft“ an unser Gehirn. Das ermöglicht uns, direkt auf den Schmerz zu reagieren.

Warum ist unser Schmerzempfinden wichtig?

Es alarmiert und schützt uns. Ohne Schmerzempfinden könnten wir Verletzungen und Entzündungsprozesse nur schwer wahrnehmen. Als Schutzreaktion unseres Körpers sorgt es dafür, dass wir schmerzverursachende Aktivitäten direkt stoppen. So wird einer weiteren Schädigung des Gewebes vorgebeugt und der Heilungsprozess kann beginnen.

Die Ursache der Schmerzen erkennen

Für die erfolgreiche Behandlung von schmerzhaften Verletzungen und Entzündungen müssen wir ihre genaue Ursache erkennen. Es gibt eine Vielzahl von Schmerzen, die wir im Laufe unseres Lebens erfahren. Dies sind z. B. Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen oder Schmerzen nach Sportverletzungen. Manchmal ist die Ursache offensichtlich. Im Zweifelsfall sollte jedoch ein Arzt hinzugezogen werden. Folgende Fragen helfen bei der gezielten und sicheren Diagnose:

  • Wo genau schmerzt es?
  • Wie lange bestehen die Schmerzen schon?
  • Wann oder bei welchen Bewegungen treten die Schmerzen auf?


Bei leichten bis mittelschweren Schmerzen kann auf Basis der Antworten auch Ihr Apotheker eine kurzzeitige Therapie, z. B. mit rezeptfreien Medikamenten, empfehlen.

NACH OBEN