Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt, um Ihnen ein optimales Benutzererlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinie. Oder klicken Sie hier, um Ihren Besuch unter Verwendung von Cookies fortzusetzen.

Pflichtangaben

Rückenschmerzen

Volkskrankheit Rückenschmerzen

Die Zahlen sprechen für sich: 80 Prozent der Bevölkerung leiden mindestens einmal im Leben unter akuten Rückenschmerzen.1 Ausgelöst werden sie meist durch Muskelverspannungen, Fehlhaltungen oder z. B. einen leichten Hexenschuss. Aber auch ernsthafte Erkrankungen wie Osteoporose, Bandscheibenvorfall oder eine Erkrankung innerer Organe kommen als Ursachen in Frage. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, er kann die Ursache Ihrer Rückenschmerzen abklären.

Rückenschmerz am Arbeitsplatz

Viele Berufstätige kennen das: Nach einem langen Arbeitstag machen sich Verspannungen und Schmerzen im Rücken bemerkbar. Der Zusammenhang zwischen Arbeitsplatz, mangelnder Bewegung und Rückenschmerzen erschließt sich leicht. Das Ausmaß wird jedoch weithin unterschätzt. 57 Prozent aller Berufstätigen leiden mindestens einmal pro Woche unter Rückenschmerzen.2 Das sind über 23 Millionen Menschen in Deutschland.3 Die Mehrheit führt ihre Schmerzen auf Computerarbeit, falsche Körperhaltung und zu viel Sitzen zurück. Schreibtischtäter sind also besonders gefährdet. Doch auch wer überwiegend stehend tätig ist, leidet unter Schmerzen.

Um Rückenschmerzen am Arbeitsplatz zu lindern oder am besten direkt zu vermeiden, hat Voltaren® zusammen mit Bewegungs-Experten Übungen und Tipps und Tricks für mehr Bewegung am Arbeitsplatz entwickelt.

Tipps zur Vorbeugung von Rückenschmerzen

Entlasten Sie Ihren Rücken im Alltag mit ein paar einfachen Maßnahmen:

  • Verteilen Sie beim Tragen schwerer Gegenstände das Gewicht auf beide Arme. So vermeiden Sie eine einseitige Belastung Ihres Rückens.
  • Gehen Sie beim Heben in die Knie und halten Sie den Rücken gerade, um diesen nicht über mäßig zu belasten.
  • Vermeiden Sie beim Heben oder bei der Hausarbeit, Ihren Rücken zu verdrehen. Schmerzen oder Anspannungen signalisieren, dass Sie Ihren Rücken falsch belasten.
  • Eine gezielte Stärkung Ihrer Bauchmuskeln unterstützt eine gerade Haltung und kann Rücken-schmerzen vorbeugen.

Das hält Ihnen den Rücken frei: Therapiemöglichkeiten

Häufig sind akute Rückenschmerzen ungefährlich und gehen auf vorübergehende Muskelverspannungen zurück. Leichte bis mäßig starke Schmerzen können Sie mit rezeptfreien Schmerzmitteln aus der Apotheke (z. B. Voltaren Dolo®) effektiv lindern, um wieder in Bewegung zu kommen. Denn nicht selten ist gerade mangelnde Bewegung die Ursache für die Rückenschmerzen. Die meisten Berufstätigen haben das Problem erkannt. Je häufiger sie unter Rückenschmerzen leiden, desto eher tun sie aktiv etwas dagegen. Klar ist: Bewegung stärkt die Muskeln und Bänder, steigert das Wohlbefinden und die körperliche Konstitution.

Daher gilt: Auch wenn Rückenschmerzen Ihre Bewegungsfreiheit einschränken, sollten Sie sich sobald wie möglich wieder moderat bewegen. Wie wäre es z. B. mit Spazieren gehen, Schwimmen oder Radfahren? So stärken Sie Ihren Rücken und können weiteren Schmerzen vorbeugen. Starten Sie mit leichten Übungseinheiten und vergessen Sie nicht, sich ausreichend zu dehnen und aufzuwärmen.

Hilfe aus Ihrer Apotheke: Nutzen Sie das passende Produkt, um Ihre Rückenschmerzen effektiv zu lindern und wieder in Bewegung zu kommen.

NACH OBEN