Die Experten für Ihre Rückenschmerzen

Volkskrankheit Rückenschmerzen: Fast 90 % aller Deutschen leiden mindestens einmal in ihrem Leben daran. Doch zum Glück gibt es Experten, die Ihnen bei Rückenschmerzen helfen können! Allerdings fällt es bei der Vielzahl unterschiedlicher Experten oftmals schwer, den richtigen Ansprechpartner auszuwählen. Osteopath, Physiotherapeut oder ein Besuch beim Hausarzt? Kann nicht auch der Apotheker helfen? Damit Sie bei Rückenschmerzen keine Zeit verlieren, sollten Sie genau wissen, wer für Sie persönlich die beste Wahl ist.

„Der Nächste bitte …“ – Besuch beim Hausarzt

Der Hausarzt ist mit der Volkskrankheit Rückenschmerzen dauerhaft konfrontiert. Nach einer ausführlichen Untersuchung kann er Ihnen das richtige verschreibungspflichtige Schmerzmittel verschreiben oder Sie zu einem anderen Spezialisten überweisen.

Fast allwissend: Der Apotheker

Unterschätzen Sie niemals Ihren Apotheker, denn er besitzt fundiertes Wissen: Nachdem ein Arzt die Ursache der Rückenschmerzen geklärt hat, berät Sie der Apotheker ganz individuell, wenn es darum geht, welche nicht-verschreibungspflichtigen Produkte Ihre Schmerzen nachhaltig lindern.

Ein Spezialist für Rückenschmerzen hilft weiter

Der Physiotherapeut: Mit Bewegung mobil machen

Rückenschmerzen werden nicht nur durch Sitzen hervorgerufen, sondern können auch durch Sport oder bei alltäglichen Aktivitäten entstehen, wie Betten beziehen oder bei der Gartenarbeit. In diesem Fall ist der Physiotherapeut gefragt. Er ist Experte für Muskel und Gelenkaufbau, verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz und bekämpft Ihre Rückenschmerzen durch Bewegungsübungen, Massagen und manuelle Therapie.

Der Chiropraktiker lässt’s knacken!

Starke Hände gegen den Schmerz hat der Chiropraktiker. Sein Spezialgebiet: Rücken- und Nackenschmerzen! Er nutzt vor allem manuelle Behandlungen und befreit auf diese Weise steife und in ihrer Bewegung eingeschränkte Gelenke. Dabei betrachtet er insbesondere die Wirbelsäule. Sie besteht aus vielen kleinen Gelenken, die sich bei ungünstigen Bewegungen und Belastungen leicht verrenken und dadurch auf feine Nerven drücken können.

Der Osteopath: Eine Alternative?

Der Osteopath hat sich den vielen Wechselwirkungen im menschlichen Körper verschrieben. Er verfolgt eine ganzheitliche Methode und nutzt seine Hände zur Massage von Wirbelsäule, Gelenken sowie Weichteilen mit dem Ziel Gelenke zu mobilisieren, Muskeln zu entspannen und den Körper beim Heilungsprozess zu unterstützen. Er erspürt dabei manuell Verspannungen der Muskeln und Faszien und behandelt diese mit dem leichten Druck seiner Finger.

Wenn der Schmerz bleibt: Rheumatologen und orthopädische Chirurgen

Rheumatologen und orthopädische Chirurgen sollten Sie dann aufsuchen, wenn Ihre Rückenschmerzen chronisch werden beziehungsweise sich nach mehreren Wochen trotz Behandlung nicht bessern. Der orthopädische Chirurg behandelt zudem chronische Rückenschmerzen, falls erforderlich, operativ.

Mehr Informationen

Bewegungsübungen gegen Rückenschmerzen

Erfahren Sie, warum Bewegung eines der besten Hilfsmittel gegen Rückenschmerzen ist und erhalten Sie Tipps und Tricks für ein aktiveres Leben...

Weiterlesen

Was sind Schmerzen?

Erfahren Sie mehr darüber, warum unser Körper Schmerz empfindet und lernen Sie die verschiedenen Ursachen von Muskel- und Gelenkschmerzen kennen...

Weiterlesen

Die verschiedenen Schmerzarten

Erfahren Sie mehr über die unterschiedlichen Schmerzarten und lernen Sie deren Ursachen kennen...

Weiterlesen
$alt_text_icon $alt_text_icon